Kulturbüro

Das erste Kulturbüro entstand 1998 am Zürcher Helvetiaplatz. Die Grundidee ist bis heute dieselbe geblieben: Unkomplizierte Unterstützung für Kulturschaffende durch nützliche und erschwingliche Dienstleistungen zum Gestalten und Kopieren, dazu moderne Geräte im Bereich Bühne, Audio, Video und Grafik zum Ausleihen.

Das Kulturbüro ist eine Idee des Migros-Kulturprozent. Einige der Kulturbüros werden heute vom Migros-Kulturprozent geführt, andere haben eigene Trägerschaftsmodelle. Die Kulturbüros arbeiten zusammen und haben so ein starkes Netzwerk geschaffen, das sich seit vielen Jahren bewährt hat.

Thomas Jost: "hommage a saint gall"mehrplus

Die Ausstellung im Kulturbüro St.Gallen widmet Thomas Jost den drei Jahren, welche er in dieser Stadt verbracht hat. Dabei sind Scherenschnittfiguren entstanden, die an die St.Galler Kirchenfenster und Stickerei erinnern.
Thomas Jost (Jahrgang 1972) ist im Engadin aufgewachsen. Die letzten drei Jahre lebte er in St.Gallen, wo er auch den Gestalterischen Vorkurs absolvierte. Soeben hat er mit dem Studium der Bildenden Kunst, „Kunst & Vermittlung“ in Luzern begonnen.
Zurzeit lebt Thomas Jost mit seiner Familie in Bern und pendelt zwischen Bern, Zürich und Luzern.

thomas.jost@me.com